Angebote zu "Urban" (15 Treffer)

Kategorien

Shops

Urban Apothecary Raumduft 200ml Damen
Bestseller
38,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Mit dem Diffuser Refill Vine Tomato von Urban Apothecary können Sie Ihren eleganten Luxury Diffuser schnell und einfach wieder auffüllen – und Ihre Zuhause erneut in exquisite Düfte hüllen, die sich dank der reichen Mischung aus erlesenen Aromaölen und natürlichem Glycerin perfekt entfalten. Die Luft duftet nach blühenden Pflanzen und schimmernden roten Früchten – genießen Sie mit Vine Tomato einen Moment des Glücks und der Lebensfreude. Die lebendige Komposition kombiniert erfrischende und zart fruchtige Noten mit weichen holzigen Spuren. Grüne Tomatenblätter locken mit einer bittersüßen Faszination, die von der zitrischen Frische von Grapefruit und Limette herrlich aufgefangen wird. Lieblicher Jasmin, erdiges Moos und frisch gemähter Rasen vereinen sich mit reifen Tomatenfruchtfleisch und werden von der Wärme von Zedernholz und Moschus unwiderstehlich abgerundet. Eine Komposition, die voller Sommerliebe und Wohlfühlatmosphäre steckt. Der Raumduft reicht für etwa 12 Wochen.

Anbieter: douglas.de
Stand: 23.01.2020
Zum Angebot
The Fedz
24,80 € *
zzgl. 5,95 € Versand

The Fedz aus London sind eine Gruppe von talentierten Sängern, Rappern, Musikern und Künstlern, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, aufrichtige und ehrliche Musik zu kreieren. Wie machtvoll sie dieses Vorhaben umsetzen, beweisen sie aktuell als Support einer der stärksten deutschen Live-Bands überhaupt ? SEEED. Nun kommt das Kollektiv 2020 für vier eigene Headline-Shows zwischen dem 26. und 29. März zurück in die Republik, um in Frankfurt, Köln, Hamburg und Berlin ordentlich einzuheizen.Für The Fedz gibt es keine Grenzen ? weder kulturell noch musikalisch. In dem brillanten Musikkollektiv hat jeder einen anderen Hintergrund und unterschiedliche Perspektiven auf die Dinge. Vielleicht ist das auch das Geheimnis von The Fedz, welches ihre Musik so einzigartig macht und dem Ganzen eine perfekt harmonierende Seele gibt. Den letzten Sound-Schliff verpassen die zwei Produzenten Dennis Bovell, der bereits mit Künstlern wie Neneh Cherry zusammenarbeitete sowie ?The Roots?-Mitglied James Poyser.Wichtigstes Credo: Es soll stets die Musik, der Sound und die Texte im Fokus stehen. In den Anfängen zu ?What?s My Name? (2016) hat das Kollektiv weder Social-Media-Kanäle noch Videos oder Fotos. Nur eine einfache White-Label-Aufzeichnung, mit der man die Musikspezialisten bemustert. Doch diese hat es in sich und gewinnt sofort weltweit Kritiker und Playlisten.Auch die Songs ?Best I Ever Had? (2016), ?Plan? (2017), ?Urban Tales? (2017) sowie ?The Traveller? (2018), eine Single, die zur Unterstützung einer Wohltätigkeitsorganisation für Flüchtlinge veröffentlicht wurde, und nicht zuletzt ?Warning Child? (2019) knüpfen an diesen Erfolg an und sorgen dafür, dass sich das Kollektiv in der Urbanszene einen Namen macht.Mit verschiedenen Street Guerilla-Events promoten The Fedz zudem über die Jahre hinweg immer wieder ihre neuen Songs. In den Londoner Straßen performen sie regelmäßig von einem Pritschenanhänger und sorgen auch mal dafür, dass der Oxford Circus wegen ihnen gesperrt werden muss. Wie massiv dieses Künstlerkollektiv im Live-Moment tatsächlich wirkt, lässt sich hierzulande im März 2020 auf ihrer eigenen Tour in Frankfurt, Köln, Hamburg und Berlin überprüfen. Fotos: WME

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 23.01.2020
Zum Angebot
Urban Apothecary Raumduft 200ml Damen
Bestseller
58,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Mit dem Luxury Diffuser Vine Tomato von Urban Apothecary schaffen Sie eine fantastische Atmosphäre in Ihren vier Wänden. Der elegante Flakon wird in Leicestershire in liebevoller Detailarbeit von Hand gefertigt und birgt einen exquisiten Duft, der sich dank der reichen Mischung aus erlesenen Aromaölen und natürlichem Glycerin perfekt entfaltet. Die Luft duftet nach blühenden Pflanzen und schimmernden roten Früchten – genießen Sie mit Vine Tomato einen Moment des Glücks und der Lebensfreude. Die lebendige Komposition kombiniert erfrischende und zart fruchtige Noten mit weichen holzigen Spuren. Grüne Tomatenblätter locken mit einer bittersüßen Faszination, die von der zitrischen Frische von Grapefruit und Limette herrlich aufgefangen wird. Lieblicher Jasmin, erdiges Moos und frisch gemähter Rasen vereinen sich mit reifen Tomatenfruchtfleisch und werden von der Wärme von Zedernholz und Moschus unwiderstehlich abgerundet. Eine Komposition, die voller Sommerliebe und Wohlfühlatmosphäre steckt. Der Raumduft reicht für etwa 12 Wochen.

Anbieter: douglas.de
Stand: 23.01.2020
Zum Angebot
The Fedz
24,80 € *
zzgl. 5,95 € Versand

The Fedz aus London sind eine Gruppe von talentierten Sängern, Rappern, Musikern und Künstlern, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, aufrichtige und ehrliche Musik zu kreieren. Wie machtvoll sie dieses Vorhaben umsetzen, beweisen sie aktuell als Support einer der stärksten deutschen Live-Bands überhaupt ? SEEED. Nun kommt das Kollektiv 2020 für vier eigene Headline-Shows zwischen dem 26. und 29. März zurück in die Republik, um in Frankfurt, Köln, Hamburg und Berlin ordentlich einzuheizen.Für The Fedz gibt es keine Grenzen ? weder kulturell noch musikalisch. In dem brillanten Musikkollektiv hat jeder einen anderen Hintergrund und unterschiedliche Perspektiven auf die Dinge. Vielleicht ist das auch das Geheimnis von The Fedz, welches ihre Musik so einzigartig macht und dem Ganzen eine perfekt harmonierende Seele gibt. Den letzten Sound-Schliff verpassen die zwei Produzenten Dennis Bovell, der bereits mit Künstlern wie Neneh Cherry zusammenarbeitete sowie ?The Roots?-Mitglied James Poyser.Wichtigstes Credo: Es soll stets die Musik, der Sound und die Texte im Fokus stehen. In den Anfängen zu ?What?s My Name? (2016) hat das Kollektiv weder Social-Media-Kanäle noch Videos oder Fotos. Nur eine einfache White-Label-Aufzeichnung, mit der man die Musikspezialisten bemustert. Doch diese hat es in sich und gewinnt sofort weltweit Kritiker und Playlisten.Auch die Songs ?Best I Ever Had? (2016), ?Plan? (2017), ?Urban Tales? (2017) sowie ?The Traveller? (2018), eine Single, die zur Unterstützung einer Wohltätigkeitsorganisation für Flüchtlinge veröffentlicht wurde, und nicht zuletzt ?Warning Child? (2019) knüpfen an diesen Erfolg an und sorgen dafür, dass sich das Kollektiv in der Urbanszene einen Namen macht.Mit verschiedenen Street Guerilla-Events promoten The Fedz zudem über die Jahre hinweg immer wieder ihre neuen Songs. In den Londoner Straßen performen sie regelmäßig von einem Pritschenanhänger und sorgen auch mal dafür, dass der Oxford Circus wegen ihnen gesperrt werden muss. Wie massiv dieses Künstlerkollektiv im Live-Moment tatsächlich wirkt, lässt sich hierzulande im März 2020 auf ihrer eigenen Tour in Frankfurt, Köln, Hamburg und Berlin überprüfen. Fotos: WME

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 23.01.2020
Zum Angebot
Jimmy Choo Herrendüfte Urban Hero Shower Gel 15...
Beliebt
19,95 € *
zzgl. 3,50 € Versand

Das Urban Hero Shower Gel von Jimmy Choo sorgt mit seiner Kombination aus sanfter Pflege und einzigartigem Dufterlebnis für einen wohltuenden Wellness-Moment. Mit seinen wertvollen Wirkstoffen reinigt das Duschgel die Haut intensiv, belebt sie und schenkt ihr ein angenehmes Frischegefühl. Es belebt die Sinne mit dem maskulinen Duft von Urban Hero, der mit seinem geheimnisvollen, vielschichtigen Charakter begeistert. Auf diese Weise starten Sie erfrischt und vital in den Tag. Sanfte Pflege, intensive Reinigung und unwiderstehlicher Duft für gesunde, vitale HautDas Urban Hero Shower Gel von Jimmy Choo pflegt die Haut mit hochwertigen Wirkstoffen und reinigt sie gründlich. Seine phantastische Duftkomposition verkörpert Selbstbewusstsein, Freiheit und einen Hauch von urbaner Rebellion. Sie beginnt mit einer spritzigen Kombination aus kostbarem Zitronen-Kaviar und prickelndem, schwarzem Pfeffer. Die raffinierte Herznote betört mit den eleganten Tönen von Rosenholz, die auf die würzigen Akzente von Vetiver treffen. Sinnlich und männlich präsentiert sich die Basisnote, welche die Nuancen von Grey Amber mit einem kräftigen Lederakkord verbindet.

Anbieter: parfumdreams
Stand: 23.01.2020
Zum Angebot
The Fedz
24,80 € *
zzgl. 5,95 € Versand

The Fedz aus London sind eine Gruppe von talentierten Sängern, Rappern, Musikern und Künstlern, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, aufrichtige und ehrliche Musik zu kreieren. Wie machtvoll sie dieses Vorhaben umsetzen, beweisen sie aktuell als Support einer der stärksten deutschen Live-Bands überhaupt ? SEEED. Nun kommt das Kollektiv 2020 für vier eigene Headline-Shows zwischen dem 26. und 29. März zurück in die Republik, um in Frankfurt, Köln, Hamburg und Berlin ordentlich einzuheizen.Für The Fedz gibt es keine Grenzen ? weder kulturell noch musikalisch. In dem brillanten Musikkollektiv hat jeder einen anderen Hintergrund und unterschiedliche Perspektiven auf die Dinge. Vielleicht ist das auch das Geheimnis von The Fedz, welches ihre Musik so einzigartig macht und dem Ganzen eine perfekt harmonierende Seele gibt. Den letzten Sound-Schliff verpassen die zwei Produzenten Dennis Bovell, der bereits mit Künstlern wie Neneh Cherry zusammenarbeitete sowie ?The Roots?-Mitglied James Poyser.Wichtigstes Credo: Es soll stets die Musik, der Sound und die Texte im Fokus stehen. In den Anfängen zu ?What?s My Name? (2016) hat das Kollektiv weder Social-Media-Kanäle noch Videos oder Fotos. Nur eine einfache White-Label-Aufzeichnung, mit der man die Musikspezialisten bemustert. Doch diese hat es in sich und gewinnt sofort weltweit Kritiker und Playlisten.Auch die Songs ?Best I Ever Had? (2016), ?Plan? (2017), ?Urban Tales? (2017) sowie ?The Traveller? (2018), eine Single, die zur Unterstützung einer Wohltätigkeitsorganisation für Flüchtlinge veröffentlicht wurde, und nicht zuletzt ?Warning Child? (2019) knüpfen an diesen Erfolg an und sorgen dafür, dass sich das Kollektiv in der Urbanszene einen Namen macht.Mit verschiedenen Street Guerilla-Events promoten The Fedz zudem über die Jahre hinweg immer wieder ihre neuen Songs. In den Londoner Straßen performen sie regelmäßig von einem Pritschenanhänger und sorgen auch mal dafür, dass der Oxford Circus wegen ihnen gesperrt werden muss. Wie massiv dieses Künstlerkollektiv im Live-Moment tatsächlich wirkt, lässt sich hierzulande im März 2020 auf ihrer eigenen Tour in Frankfurt, Köln, Hamburg und Berlin überprüfen. Fotos: WME

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 23.01.2020
Zum Angebot
Coach Damendüfte Women Eau de Parfum Spray 30 ml
Highlight
30,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Women Eau de Parfum Spray von Coach ist ein sinnlicher, femininer Duft mit orientalisch-floralen, fruchtigen und holzigen Noten. Er begeistert mit seinen einzigartigen, kontrastreichen Aromen. In der Kopfnote verbinden sich fruchtig frische Himbeere und süße Birne mit dem prickelnden, würzigen Aroma von Pink Pepper. Die Herznote entführt mit cremiger türkischer Rose in den Orient und wird von anmutiger Gardenie und zartem Alpenveilchen strahlend abgerundet. Zum Abschluss begeistern die Nuancen von Wildleder und Moschus, die sich mit den geheimnisvollen, holzigen Tönen von Cashmeran und Sandelholz vereinen. Ein unwiderstehliches Dufterlebnis für besondere Momente!Inspiriert vom urbanen Lebengefühl Als Inspiration für das Women Eau de Parfum Spray von Coach diente das pulsierende, aufregende Lebensgefühl von New York City. Der verführerische Duft weckt die Sehnsucht nach dem spontanen Flair der Metropole mit ihren unendlichen Abenteuern und Möglichkeiten. Er umweht seine Trägerin mit einem Hauch von Glamour und Geheimnis. Die ideale Komposition für einen unvergesslichen Abend!

Anbieter: parfumdreams
Stand: 23.01.2020
Zum Angebot
Lena - More Love Tour 2020
45,95 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Dear L, I hope this letter finds you well. This is a letter from yourself. Dear L, I know you are afraid of the mistakes you`re gonna make. It?s your way, L. Don`t choke on your decisions. You`re allowed to have ambition. But it?s okay, L. As long as you just listen to your mom and intuition...Oftmals werden wir uns indieser schnelllebigen Zeit erst über unsere Gedanken und Gefühle klar, wenn wir sie aufschreiben. All das ungefiltert zu Papier bringen, was uns gerade durch den Kopf geht und unser Innerstes bewegt. Eine Art der Selbstreflexion, von der sich auch Lena Meyer-Landrut auf ihrem aktuellen Album leiten lässt. Nach dem Release ihres letzten Longplayers Crystal Sky im Jahr 2015 hat sich die 27-jährige Sängerin eine kreative Auszeit genommen, um den medialen Lärm um ihre Person auszublenden, tief in sich hinein zu horchen und in Ruhe ihre musikalische wie auch persönliche Mitte zu finden. Ein erkenntnisreicher Selbstfindungsprozess, den Lena auf ihrem fünften Studiowerk festgehalten hat: Auf Only Love, L präsentiert sich die Musikerin heute so verletzlich, aber auch so kämpferisch und selbstbewußt wie nie zuvor.Kontinuierliche Weiterentwicklung, ständige Veränderung und der Wille, niemals stehen zu bleiben waren schon immer die Schlüsselwörter im künstlerischen Schaffen von Lena Meyer-Landrut. Nach den vier Edelmetall-verzierten Vorgängeralben My Cassette Player (2010, 5-fach Gold), Good News (2011, Platin), Stardust (2012, Gold) und Crystal Sky (2015, Gold) sowie unzähligen Auszeichnungen vom MTV Europe Music Award über den Deutschen Fernsehpreis, die Goldene Kamera, den Kids Choice Award bis zur 1Live Krone, der Goldenen Henne und dem ECHO hat Lena ihre neu gewonnene Stärke kürzlich schon mit den beiden Vorab-Outtakes Thank You und Don`t Lie To Me demonstriert. Mit Only Love, L hat sie nun den nächsten Schritt auf ihrem Pfad gemacht. Inspiriert von ihrer Signatur, die sie am Ende von Briefen oder Emails verwendet, erzählt sie auf ihrem aktuellen Album vom Hinfallen und vom Wiederaufstehen. Von Selbsterkenntnis, von Stärke. Von Selbstliebe.Und davon, diese Liebe auch an andere weiterzugeben. Es geht darum, alles mit einem positiven Gedanken abzuschließen erklärt Lena die Philosophie hinter dem Plattentitel.Dancefloor statt Drama, so ihre neue Leitmaxime, die Lena gemeinsam mit dem Berliner Producer-Team Beatgees (Cro, Alice Merton) und Songwritern wie Joe Walter (Alma, Jennifer Rostock) oder Pasqual Reinhardt (Felix Jaehn, Alvaro Soler) auf 13 tanzbaren Urban Pop-Tracks umgesetzt hat. Vertonte Momentaufnahmen ihrer ganz persönlichenEntwicklung und der Welt um sie herum. Nach dem letzten Album habe ich mich komplett von der Außenwelt abgeschirmt und kaum mehr etwas von mir hören oder sehen lassen. Während dieser Abkapselung habe ich wahnsinnig viel aufgeschrieben. Ich habe jeden Gedanken und jedes Gefühl wie Träume behandelt und sofort schriftlich festgehalten. Alles sollte so rein und unverfälscht wie möglich eingefangen werden. Während dieser Zeit habe ich unglaublich viel über mich selbst gelernt. Diese Art von Schreibtherapie war wie eine Art Tagebuch, dessen einzelne Einträge in verschiedensten Formen in die Songs eingeflossen sind.Auf Only Love, L beleuchtet Lena Meyer-Landrut die unterschiedlichen Arten der Liebe: Die romantische Liebe genauso, wie die platonische und die körperliche. Aber auch die Selbstliebe, wie die Sängerin schon auf dem Opener ?Dear L?zeigt: Einem tief berührenden Brief der heutigen Lena an ihr 18 Jahre junges Ich: Ein noch unerfahrenes und manchmal ganz schön vorlautes Teenie, das im Jahr 2010 gerade frisch den Eurovision Song Contest gewonnen hatte und sich erst einmal in der großen und unbarmherzigen Entertainmentwelt zurechtfinden musste. Diesen Brief hätte ich damals gerne bekommen, so Lena weiter. Es geht darum, keine Angst vor Fehlern zu haben und alles so zu nehmen, wie es kommt. Alles, was im Leben passiert, hat seinen Grund. Ich rate mir selbst in dem Text, gelassener zu sein. Wenn ich gewisse Dinge nicht getan hätte, wäre ich nicht da, wo ich heute bin. Natürlich gibt es Sachen, die ich retrospektiv betrachtet anders gemacht hätte. Doch vor die Wahl gestellt, würde ich wahrscheinlich alles wieder genau so machen. Es geht ja darum, aus seinen Fehlern zu lernen und sich zu weiter zu entwickeln. Dafür muss man sie aber erst einmal begehen. Es gibt für mich keine Tiefpunkte, sondern nur Wendepunkte.Lena hat nichts zu bereuen, sondern lebt nur den Moment. Positives Denken, das sie in mal exotisch-tanzbaren Sommer-Vibes (Thank You, Life Was A Beach, Don`t Lie To Me), mal in nachdenklich-entschleunigten Downbeats (Private Thoughts, Love, Boundaries) kanalisiert. Jede Menge Futter für Hirn und Beine. So wie in dem motivierenden Mutmacher-Song Scared, der vom Akzeptieren der eigenen Ängste erzählt. Ich habe für mich einen Weg gefunden, wie ich mit gewissen Erfahrungen im Leben umgehe, bekennt Lena. Wir laufen gerne vor unseren Ängsten oder vermeintlich negativen Gefühlen davon. Doch wenn man erst einmal den Mut gefunden hat, sich ihnen zu stellen, verlieren sie schnell ihren Schrecken. Ich mache mich auf den neuen Songs sehr transparent und dadurch auf gewisse Weise natürlich auch angreifbar. Andererseits bringt diese Verletzlichkeit auch eine neue Stärke mit sich, wie sie in den Stücken Boundaries und Skinny Bitch schildert, die sich mit der oftmals verzerrten Wahrnehmung ihrer Person in den Boulevardmedien beschäftigen. Der Song Boundaries handelt von gegenseitigem Respekt und davon, persönliche Grenzen zu akzeptieren. Wer heute zu viel von sich preisgibt ? ganz egal ob, in den klassischen oder in den Sozialen Medien ? wird schnell zum Freiwild erklärt und somit zum hemmungslosen Abschuss freigegeben. Obwohl ich in dieser Hinsicht schon gelassener geworden bin, finde ich gewisse Grenzen wichtig. Ich möchte mich der Öffentlichkeit nicht verschließen, aber es gibt ganz klar Dinge, die unter die Gürtellinie gehen. Und ich denke, dass es auch verstanden werden sollte, wenn man seine Grenzen vernünftig erklärt. Darauf einen hochprozentigen Absacker für die Nerven, den Lena mit dem augenzwinkernden Skinny Bitch serviert. Denn wenn dir das Leben Zitronen in Form von Gerüchten oder Halbwahrheiten vorwirft, mix` sie mit einem Schuss Wodka und ein wenig Soda. Fertig ist der Skinny Bitch-Cocktail! In dem Song geht es darum, was mir in den letzten Jahren für ein Müll von der Yellowpress angedichtet wurde. Heute nehme ich das nicht mehr wirklich ernst, sondern amüsiere mich darüber. Ich bin mir darüber bewußt, dass man nicht mich als Menschen, sondern das angreift, was ich als Projektionsfläche biete.Auf Stuck Inside geht es dagegen um die andere Seite der Medaille: Um mein persönliches Verhalten gegenüber der Öffentlichkeit, das phasenweise auch nicht immer ganz fair war. Doch niemand ist perfekt. Man kann nicht die ganze Welt verändern, aber man kann bei sich selbst anfangen und seine Denkweise ändern. Die Ruhe der letzten Zeit hat mir großes Vertrauen geschenkt, offener zu sein, was meine Gefühle und Gedanken angeht. Es ist eine tolle Sache, diese Dinge in meiner Musik verarbeiten zu können. So langsam entwickelt sich die Musik von einem Beruf, der mir unendlich viel Spaß macht, zu einem wirklichen Outlet für meine Emotionen. Genau diese Offenheit möchte ich mit meinem Publikum teilen!?Only Love, L? erreichte jeweils Platz 2 der Album- und iTunes-Charts, die aktuelle Single ?Better? konnte sich an der Spitze der Airplaycharts (#1) positionieren. Nach einer erfolgreichen ?Only Love?-Tour und einigen Open Air-Auftritten im Sommer dieses Jahres geht es im Frühjahr 2020 wieder auf Hallentour.

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 23.01.2020
Zum Angebot
Lena - More Love Tour 2020
45,95 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Dear L, I hope this letter finds you well. This is a letter from yourself. Dear L, I know you are afraid of the mistakes you`re gonna make. It?s your way, L. Don`t choke on your decisions. You`re allowed to have ambition. But it?s okay, L. As long as you just listen to your mom and intuition...Oftmals werden wir uns indieser schnelllebigen Zeit erst über unsere Gedanken und Gefühle klar, wenn wir sie aufschreiben. All das ungefiltert zu Papier bringen, was uns gerade durch den Kopf geht und unser Innerstes bewegt. Eine Art der Selbstreflexion, von der sich auch Lena Meyer-Landrut auf ihrem aktuellen Album leiten lässt. Nach dem Release ihres letzten Longplayers Crystal Sky im Jahr 2015 hat sich die 27-jährige Sängerin eine kreative Auszeit genommen, um den medialen Lärm um ihre Person auszublenden, tief in sich hinein zu horchen und in Ruhe ihre musikalische wie auch persönliche Mitte zu finden. Ein erkenntnisreicher Selbstfindungsprozess, den Lena auf ihrem fünften Studiowerk festgehalten hat: Auf Only Love, L präsentiert sich die Musikerin heute so verletzlich, aber auch so kämpferisch und selbstbewußt wie nie zuvor.Kontinuierliche Weiterentwicklung, ständige Veränderung und der Wille, niemals stehen zu bleiben waren schon immer die Schlüsselwörter im künstlerischen Schaffen von Lena Meyer-Landrut. Nach den vier Edelmetall-verzierten Vorgängeralben My Cassette Player (2010, 5-fach Gold), Good News (2011, Platin), Stardust (2012, Gold) und Crystal Sky (2015, Gold) sowie unzähligen Auszeichnungen vom MTV Europe Music Award über den Deutschen Fernsehpreis, die Goldene Kamera, den Kids Choice Award bis zur 1Live Krone, der Goldenen Henne und dem ECHO hat Lena ihre neu gewonnene Stärke kürzlich schon mit den beiden Vorab-Outtakes Thank You und Don`t Lie To Me demonstriert. Mit Only Love, L hat sie nun den nächsten Schritt auf ihrem Pfad gemacht. Inspiriert von ihrer Signatur, die sie am Ende von Briefen oder Emails verwendet, erzählt sie auf ihrem aktuellen Album vom Hinfallen und vom Wiederaufstehen. Von Selbsterkenntnis, von Stärke. Von Selbstliebe.Und davon, diese Liebe auch an andere weiterzugeben. Es geht darum, alles mit einem positiven Gedanken abzuschließen erklärt Lena die Philosophie hinter dem Plattentitel.Dancefloor statt Drama, so ihre neue Leitmaxime, die Lena gemeinsam mit dem Berliner Producer-Team Beatgees (Cro, Alice Merton) und Songwritern wie Joe Walter (Alma, Jennifer Rostock) oder Pasqual Reinhardt (Felix Jaehn, Alvaro Soler) auf 13 tanzbaren Urban Pop-Tracks umgesetzt hat. Vertonte Momentaufnahmen ihrer ganz persönlichenEntwicklung und der Welt um sie herum. Nach dem letzten Album habe ich mich komplett von der Außenwelt abgeschirmt und kaum mehr etwas von mir hören oder sehen lassen. Während dieser Abkapselung habe ich wahnsinnig viel aufgeschrieben. Ich habe jeden Gedanken und jedes Gefühl wie Träume behandelt und sofort schriftlich festgehalten. Alles sollte so rein und unverfälscht wie möglich eingefangen werden. Während dieser Zeit habe ich unglaublich viel über mich selbst gelernt. Diese Art von Schreibtherapie war wie eine Art Tagebuch, dessen einzelne Einträge in verschiedensten Formen in die Songs eingeflossen sind.Auf Only Love, L beleuchtet Lena Meyer-Landrut die unterschiedlichen Arten der Liebe: Die romantische Liebe genauso, wie die platonische und die körperliche. Aber auch die Selbstliebe, wie die Sängerin schon auf dem Opener ?Dear L?zeigt: Einem tief berührenden Brief der heutigen Lena an ihr 18 Jahre junges Ich: Ein noch unerfahrenes und manchmal ganz schön vorlautes Teenie, das im Jahr 2010 gerade frisch den Eurovision Song Contest gewonnen hatte und sich erst einmal in der großen und unbarmherzigen Entertainmentwelt zurechtfinden musste. Diesen Brief hätte ich damals gerne bekommen, so Lena weiter. Es geht darum, keine Angst vor Fehlern zu haben und alles so zu nehmen, wie es kommt. Alles, was im Leben passiert, hat seinen Grund. Ich rate mir selbst in dem Text, gelassener zu sein. Wenn ich gewisse Dinge nicht getan hätte, wäre ich nicht da, wo ich heute bin. Natürlich gibt es Sachen, die ich retrospektiv betrachtet anders gemacht hätte. Doch vor die Wahl gestellt, würde ich wahrscheinlich alles wieder genau so machen. Es geht ja darum, aus seinen Fehlern zu lernen und sich zu weiter zu entwickeln. Dafür muss man sie aber erst einmal begehen. Es gibt für mich keine Tiefpunkte, sondern nur Wendepunkte.Lena hat nichts zu bereuen, sondern lebt nur den Moment. Positives Denken, das sie in mal exotisch-tanzbaren Sommer-Vibes (Thank You, Life Was A Beach, Don`t Lie To Me), mal in nachdenklich-entschleunigten Downbeats (Private Thoughts, Love, Boundaries) kanalisiert. Jede Menge Futter für Hirn und Beine. So wie in dem motivierenden Mutmacher-Song Scared, der vom Akzeptieren der eigenen Ängste erzählt. Ich habe für mich einen Weg gefunden, wie ich mit gewissen Erfahrungen im Leben umgehe, bekennt Lena. Wir laufen gerne vor unseren Ängsten oder vermeintlich negativen Gefühlen davon. Doch wenn man erst einmal den Mut gefunden hat, sich ihnen zu stellen, verlieren sie schnell ihren Schrecken. Ich mache mich auf den neuen Songs sehr transparent und dadurch auf gewisse Weise natürlich auch angreifbar. Andererseits bringt diese Verletzlichkeit auch eine neue Stärke mit sich, wie sie in den Stücken Boundaries und Skinny Bitch schildert, die sich mit der oftmals verzerrten Wahrnehmung ihrer Person in den Boulevardmedien beschäftigen. Der Song Boundaries handelt von gegenseitigem Respekt und davon, persönliche Grenzen zu akzeptieren. Wer heute zu viel von sich preisgibt ? ganz egal ob, in den klassischen oder in den Sozialen Medien ? wird schnell zum Freiwild erklärt und somit zum hemmungslosen Abschuss freigegeben. Obwohl ich in dieser Hinsicht schon gelassener geworden bin, finde ich gewisse Grenzen wichtig. Ich möchte mich der Öffentlichkeit nicht verschließen, aber es gibt ganz klar Dinge, die unter die Gürtellinie gehen. Und ich denke, dass es auch verstanden werden sollte, wenn man seine Grenzen vernünftig erklärt. Darauf einen hochprozentigen Absacker für die Nerven, den Lena mit dem augenzwinkernden Skinny Bitch serviert. Denn wenn dir das Leben Zitronen in Form von Gerüchten oder Halbwahrheiten vorwirft, mix` sie mit einem Schuss Wodka und ein wenig Soda. Fertig ist der Skinny Bitch-Cocktail! In dem Song geht es darum, was mir in den letzten Jahren für ein Müll von der Yellowpress angedichtet wurde. Heute nehme ich das nicht mehr wirklich ernst, sondern amüsiere mich darüber. Ich bin mir darüber bewußt, dass man nicht mich als Menschen, sondern das angreift, was ich als Projektionsfläche biete.Auf Stuck Inside geht es dagegen um die andere Seite der Medaille: Um mein persönliches Verhalten gegenüber der Öffentlichkeit, das phasenweise auch nicht immer ganz fair war. Doch niemand ist perfekt. Man kann nicht die ganze Welt verändern, aber man kann bei sich selbst anfangen und seine Denkweise ändern. Die Ruhe der letzten Zeit hat mir großes Vertrauen geschenkt, offener zu sein, was meine Gefühle und Gedanken angeht. Es ist eine tolle Sache, diese Dinge in meiner Musik verarbeiten zu können. So langsam entwickelt sich die Musik von einem Beruf, der mir unendlich viel Spaß macht, zu einem wirklichen Outlet für meine Emotionen. Genau diese Offenheit möchte ich mit meinem Publikum teilen!?Only Love, L? erreichte jeweils Platz 2 der Album- und iTunes-Charts, die aktuelle Single ?Better? konnte sich an der Spitze der Airplaycharts (#1) positionieren. Nach einer erfolgreichen ?Only Love?-Tour und einigen Open Air-Auftritten im Sommer dieses Jahres geht es im Frühjahr 2020 wieder auf Hallentour.

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 23.01.2020
Zum Angebot
Lena - More Love Tour 2020
45,94 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Dear L, I hope this letter finds you well. This is a letter from yourself. Dear L, I know you are afraid of the mistakes you`re gonna make. It?s your way, L. Don`t choke on your decisions. You`re allowed to have ambition. But it?s okay, L. As long as you just listen to your mom and intuition...Oftmals werden wir uns indieser schnelllebigen Zeit erst über unsere Gedanken und Gefühle klar, wenn wir sie aufschreiben. All das ungefiltert zu Papier bringen, was uns gerade durch den Kopf geht und unser Innerstes bewegt. Eine Art der Selbstreflexion, von der sich auch Lena Meyer-Landrut auf ihrem aktuellen Album leiten lässt. Nach dem Release ihres letzten Longplayers Crystal Sky im Jahr 2015 hat sich die 27-jährige Sängerin eine kreative Auszeit genommen, um den medialen Lärm um ihre Person auszublenden, tief in sich hinein zu horchen und in Ruhe ihre musikalische wie auch persönliche Mitte zu finden. Ein erkenntnisreicher Selbstfindungsprozess, den Lena auf ihrem fünften Studiowerk festgehalten hat: Auf Only Love, L präsentiert sich die Musikerin heute so verletzlich, aber auch so kämpferisch und selbstbewußt wie nie zuvor.Kontinuierliche Weiterentwicklung, ständige Veränderung und der Wille, niemals stehen zu bleiben waren schon immer die Schlüsselwörter im künstlerischen Schaffen von Lena Meyer-Landrut. Nach den vier Edelmetall-verzierten Vorgängeralben My Cassette Player (2010, 5-fach Gold), Good News (2011, Platin), Stardust (2012, Gold) und Crystal Sky (2015, Gold) sowie unzähligen Auszeichnungen vom MTV Europe Music Award über den Deutschen Fernsehpreis, die Goldene Kamera, den Kids Choice Award bis zur 1Live Krone, der Goldenen Henne und dem ECHO hat Lena ihre neu gewonnene Stärke kürzlich schon mit den beiden Vorab-Outtakes Thank You und Don`t Lie To Me demonstriert. Mit Only Love, L hat sie nun den nächsten Schritt auf ihrem Pfad gemacht. Inspiriert von ihrer Signatur, die sie am Ende von Briefen oder Emails verwendet, erzählt sie auf ihrem aktuellen Album vom Hinfallen und vom Wiederaufstehen. Von Selbsterkenntnis, von Stärke. Von Selbstliebe.Und davon, diese Liebe auch an andere weiterzugeben. Es geht darum, alles mit einem positiven Gedanken abzuschließen erklärt Lena die Philosophie hinter dem Plattentitel.Dancefloor statt Drama, so ihre neue Leitmaxime, die Lena gemeinsam mit dem Berliner Producer-Team Beatgees (Cro, Alice Merton) und Songwritern wie Joe Walter (Alma, Jennifer Rostock) oder Pasqual Reinhardt (Felix Jaehn, Alvaro Soler) auf 13 tanzbaren Urban Pop-Tracks umgesetzt hat. Vertonte Momentaufnahmen ihrer ganz persönlichenEntwicklung und der Welt um sie herum. Nach dem letzten Album habe ich mich komplett von der Außenwelt abgeschirmt und kaum mehr etwas von mir hören oder sehen lassen. Während dieser Abkapselung habe ich wahnsinnig viel aufgeschrieben. Ich habe jeden Gedanken und jedes Gefühl wie Träume behandelt und sofort schriftlich festgehalten. Alles sollte so rein und unverfälscht wie möglich eingefangen werden. Während dieser Zeit habe ich unglaublich viel über mich selbst gelernt. Diese Art von Schreibtherapie war wie eine Art Tagebuch, dessen einzelne Einträge in verschiedensten Formen in die Songs eingeflossen sind.Auf Only Love, L beleuchtet Lena Meyer-Landrut die unterschiedlichen Arten der Liebe: Die romantische Liebe genauso, wie die platonische und die körperliche. Aber auch die Selbstliebe, wie die Sängerin schon auf dem Opener ?Dear L?zeigt: Einem tief berührenden Brief der heutigen Lena an ihr 18 Jahre junges Ich: Ein noch unerfahrenes und manchmal ganz schön vorlautes Teenie, das im Jahr 2010 gerade frisch den Eurovision Song Contest gewonnen hatte und sich erst einmal in der großen und unbarmherzigen Entertainmentwelt zurechtfinden musste. Diesen Brief hätte ich damals gerne bekommen, so Lena weiter. Es geht darum, keine Angst vor Fehlern zu haben und alles so zu nehmen, wie es kommt. Alles, was im Leben passiert, hat seinen Grund. Ich rate mir selbst in dem Text, gelassener zu sein. Wenn ich gewisse Dinge nicht getan hätte, wäre ich nicht da, wo ich heute bin. Natürlich gibt es Sachen, die ich retrospektiv betrachtet anders gemacht hätte. Doch vor die Wahl gestellt, würde ich wahrscheinlich alles wieder genau so machen. Es geht ja darum, aus seinen Fehlern zu lernen und sich zu weiter zu entwickeln. Dafür muss man sie aber erst einmal begehen. Es gibt für mich keine Tiefpunkte, sondern nur Wendepunkte.Lena hat nichts zu bereuen, sondern lebt nur den Moment. Positives Denken, das sie in mal exotisch-tanzbaren Sommer-Vibes (Thank You, Life Was A Beach, Don`t Lie To Me), mal in nachdenklich-entschleunigten Downbeats (Private Thoughts, Love, Boundaries) kanalisiert. Jede Menge Futter für Hirn und Beine. So wie in dem motivierenden Mutmacher-Song Scared, der vom Akzeptieren der eigenen Ängste erzählt. Ich habe für mich einen Weg gefunden, wie ich mit gewissen Erfahrungen im Leben umgehe, bekennt Lena. Wir laufen gerne vor unseren Ängsten oder vermeintlich negativen Gefühlen davon. Doch wenn man erst einmal den Mut gefunden hat, sich ihnen zu stellen, verlieren sie schnell ihren Schrecken. Ich mache mich auf den neuen Songs sehr transparent und dadurch auf gewisse Weise natürlich auch angreifbar. Andererseits bringt diese Verletzlichkeit auch eine neue Stärke mit sich, wie sie in den Stücken Boundaries und Skinny Bitch schildert, die sich mit der oftmals verzerrten Wahrnehmung ihrer Person in den Boulevardmedien beschäftigen. Der Song Boundaries handelt von gegenseitigem Respekt und davon, persönliche Grenzen zu akzeptieren. Wer heute zu viel von sich preisgibt ? ganz egal ob, in den klassischen oder in den Sozialen Medien ? wird schnell zum Freiwild erklärt und somit zum hemmungslosen Abschuss freigegeben. Obwohl ich in dieser Hinsicht schon gelassener geworden bin, finde ich gewisse Grenzen wichtig. Ich möchte mich der Öffentlichkeit nicht verschließen, aber es gibt ganz klar Dinge, die unter die Gürtellinie gehen. Und ich denke, dass es auch verstanden werden sollte, wenn man seine Grenzen vernünftig erklärt. Darauf einen hochprozentigen Absacker für die Nerven, den Lena mit dem augenzwinkernden Skinny Bitch serviert. Denn wenn dir das Leben Zitronen in Form von Gerüchten oder Halbwahrheiten vorwirft, mix` sie mit einem Schuss Wodka und ein wenig Soda. Fertig ist der Skinny Bitch-Cocktail! In dem Song geht es darum, was mir in den letzten Jahren für ein Müll von der Yellowpress angedichtet wurde. Heute nehme ich das nicht mehr wirklich ernst, sondern amüsiere mich darüber. Ich bin mir darüber bewußt, dass man nicht mich als Menschen, sondern das angreift, was ich als Projektionsfläche biete.Auf Stuck Inside geht es dagegen um die andere Seite der Medaille: Um mein persönliches Verhalten gegenüber der Öffentlichkeit, das phasenweise auch nicht immer ganz fair war. Doch niemand ist perfekt. Man kann nicht die ganze Welt verändern, aber man kann bei sich selbst anfangen und seine Denkweise ändern. Die Ruhe der letzten Zeit hat mir großes Vertrauen geschenkt, offener zu sein, was meine Gefühle und Gedanken angeht. Es ist eine tolle Sache, diese Dinge in meiner Musik verarbeiten zu können. So langsam entwickelt sich die Musik von einem Beruf, der mir unendlich viel Spaß macht, zu einem wirklichen Outlet für meine Emotionen. Genau diese Offenheit möchte ich mit meinem Publikum teilen!?Only Love, L? erreichte jeweils Platz 2 der Album- und iTunes-Charts, die aktuelle Single ?Better? konnte sich an der Spitze der Airplaycharts (#1) positionieren. Nach einer erfolgreichen ?Only Love?-Tour und einigen Open Air-Auftritten im Sommer dieses Jahres geht es im Frühjahr 2020 wieder auf Hallentour.

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 23.01.2020
Zum Angebot
Lena - More Love Tour 2020
47,34 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Dear L, I hope this letter finds you well. This is a letter from yourself. Dear L, I know you are afraid of the mistakes you`re gonna make. It?s your way, L. Don`t choke on your decisions. You`re allowed to have ambition. But it?s okay, L. As long as you just listen to your mom and intuition...Oftmals werden wir uns indieser schnelllebigen Zeit erst über unsere Gedanken und Gefühle klar, wenn wir sie aufschreiben. All das ungefiltert zu Papier bringen, was uns gerade durch den Kopf geht und unser Innerstes bewegt. Eine Art der Selbstreflexion, von der sich auch Lena Meyer-Landrut auf ihrem aktuellen Album leiten lässt. Nach dem Release ihres letzten Longplayers Crystal Sky im Jahr 2015 hat sich die 27-jährige Sängerin eine kreative Auszeit genommen, um den medialen Lärm um ihre Person auszublenden, tief in sich hinein zu horchen und in Ruhe ihre musikalische wie auch persönliche Mitte zu finden. Ein erkenntnisreicher Selbstfindungsprozess, den Lena auf ihrem fünften Studiowerk festgehalten hat: Auf Only Love, L präsentiert sich die Musikerin heute so verletzlich, aber auch so kämpferisch und selbstbewußt wie nie zuvor.Kontinuierliche Weiterentwicklung, ständige Veränderung und der Wille, niemals stehen zu bleiben waren schon immer die Schlüsselwörter im künstlerischen Schaffen von Lena Meyer-Landrut. Nach den vier Edelmetall-verzierten Vorgängeralben My Cassette Player (2010, 5-fach Gold), Good News (2011, Platin), Stardust (2012, Gold) und Crystal Sky (2015, Gold) sowie unzähligen Auszeichnungen vom MTV Europe Music Award über den Deutschen Fernsehpreis, die Goldene Kamera, den Kids Choice Award bis zur 1Live Krone, der Goldenen Henne und dem ECHO hat Lena ihre neu gewonnene Stärke kürzlich schon mit den beiden Vorab-Outtakes Thank You und Don`t Lie To Me demonstriert. Mit Only Love, L hat sie nun den nächsten Schritt auf ihrem Pfad gemacht. Inspiriert von ihrer Signatur, die sie am Ende von Briefen oder Emails verwendet, erzählt sie auf ihrem aktuellen Album vom Hinfallen und vom Wiederaufstehen. Von Selbsterkenntnis, von Stärke. Von Selbstliebe.Und davon, diese Liebe auch an andere weiterzugeben. Es geht darum, alles mit einem positiven Gedanken abzuschließen erklärt Lena die Philosophie hinter dem Plattentitel.Dancefloor statt Drama, so ihre neue Leitmaxime, die Lena gemeinsam mit dem Berliner Producer-Team Beatgees (Cro, Alice Merton) und Songwritern wie Joe Walter (Alma, Jennifer Rostock) oder Pasqual Reinhardt (Felix Jaehn, Alvaro Soler) auf 13 tanzbaren Urban Pop-Tracks umgesetzt hat. Vertonte Momentaufnahmen ihrer ganz persönlichenEntwicklung und der Welt um sie herum. Nach dem letzten Album habe ich mich komplett von der Außenwelt abgeschirmt und kaum mehr etwas von mir hören oder sehen lassen. Während dieser Abkapselung habe ich wahnsinnig viel aufgeschrieben. Ich habe jeden Gedanken und jedes Gefühl wie Träume behandelt und sofort schriftlich festgehalten. Alles sollte so rein und unverfälscht wie möglich eingefangen werden. Während dieser Zeit habe ich unglaublich viel über mich selbst gelernt. Diese Art von Schreibtherapie war wie eine Art Tagebuch, dessen einzelne Einträge in verschiedensten Formen in die Songs eingeflossen sind.Auf Only Love, L beleuchtet Lena Meyer-Landrut die unterschiedlichen Arten der Liebe: Die romantische Liebe genauso, wie die platonische und die körperliche. Aber auch die Selbstliebe, wie die Sängerin schon auf dem Opener ?Dear L?zeigt: Einem tief berührenden Brief der heutigen Lena an ihr 18 Jahre junges Ich: Ein noch unerfahrenes und manchmal ganz schön vorlautes Teenie, das im Jahr 2010 gerade frisch den Eurovision Song Contest gewonnen hatte und sich erst einmal in der großen und unbarmherzigen Entertainmentwelt zurechtfinden musste. Diesen Brief hätte ich damals gerne bekommen, so Lena weiter. Es geht darum, keine Angst vor Fehlern zu haben und alles so zu nehmen, wie es kommt. Alles, was im Leben passiert, hat seinen Grund. Ich rate mir selbst in dem Text, gelassener zu sein. Wenn ich gewisse Dinge nicht getan hätte, wäre ich nicht da, wo ich heute bin. Natürlich gibt es Sachen, die ich retrospektiv betrachtet anders gemacht hätte. Doch vor die Wahl gestellt, würde ich wahrscheinlich alles wieder genau so machen. Es geht ja darum, aus seinen Fehlern zu lernen und sich zu weiter zu entwickeln. Dafür muss man sie aber erst einmal begehen. Es gibt für mich keine Tiefpunkte, sondern nur Wendepunkte.Lena hat nichts zu bereuen, sondern lebt nur den Moment. Positives Denken, das sie in mal exotisch-tanzbaren Sommer-Vibes (Thank You, Life Was A Beach, Don`t Lie To Me), mal in nachdenklich-entschleunigten Downbeats (Private Thoughts, Love, Boundaries) kanalisiert. Jede Menge Futter für Hirn und Beine. So wie in dem motivierenden Mutmacher-Song Scared, der vom Akzeptieren der eigenen Ängste erzählt. Ich habe für mich einen Weg gefunden, wie ich mit gewissen Erfahrungen im Leben umgehe, bekennt Lena. Wir laufen gerne vor unseren Ängsten oder vermeintlich negativen Gefühlen davon. Doch wenn man erst einmal den Mut gefunden hat, sich ihnen zu stellen, verlieren sie schnell ihren Schrecken. Ich mache mich auf den neuen Songs sehr transparent und dadurch auf gewisse Weise natürlich auch angreifbar. Andererseits bringt diese Verletzlichkeit auch eine neue Stärke mit sich, wie sie in den Stücken Boundaries und Skinny Bitch schildert, die sich mit der oftmals verzerrten Wahrnehmung ihrer Person in den Boulevardmedien beschäftigen. Der Song Boundaries handelt von gegenseitigem Respekt und davon, persönliche Grenzen zu akzeptieren. Wer heute zu viel von sich preisgibt ? ganz egal ob, in den klassischen oder in den Sozialen Medien ? wird schnell zum Freiwild erklärt und somit zum hemmungslosen Abschuss freigegeben. Obwohl ich in dieser Hinsicht schon gelassener geworden bin, finde ich gewisse Grenzen wichtig. Ich möchte mich der Öffentlichkeit nicht verschließen, aber es gibt ganz klar Dinge, die unter die Gürtellinie gehen. Und ich denke, dass es auch verstanden werden sollte, wenn man seine Grenzen vernünftig erklärt. Darauf einen hochprozentigen Absacker für die Nerven, den Lena mit dem augenzwinkernden Skinny Bitch serviert. Denn wenn dir das Leben Zitronen in Form von Gerüchten oder Halbwahrheiten vorwirft, mix` sie mit einem Schuss Wodka und ein wenig Soda. Fertig ist der Skinny Bitch-Cocktail! In dem Song geht es darum, was mir in den letzten Jahren für ein Müll von der Yellowpress angedichtet wurde. Heute nehme ich das nicht mehr wirklich ernst, sondern amüsiere mich darüber. Ich bin mir darüber bewußt, dass man nicht mich als Menschen, sondern das angreift, was ich als Projektionsfläche biete.Auf Stuck Inside geht es dagegen um die andere Seite der Medaille: Um mein persönliches Verhalten gegenüber der Öffentlichkeit, das phasenweise auch nicht immer ganz fair war. Doch niemand ist perfekt. Man kann nicht die ganze Welt verändern, aber man kann bei sich selbst anfangen und seine Denkweise ändern. Die Ruhe der letzten Zeit hat mir großes Vertrauen geschenkt, offener zu sein, was meine Gefühle und Gedanken angeht. Es ist eine tolle Sache, diese Dinge in meiner Musik verarbeiten zu können. So langsam entwickelt sich die Musik von einem Beruf, der mir unendlich viel Spaß macht, zu einem wirklichen Outlet für meine Emotionen. Genau diese Offenheit möchte ich mit meinem Publikum teilen!?Only Love, L? erreichte jeweils Platz 2 der Album- und iTunes-Charts, die aktuelle Single ?Better? konnte sich an der Spitze der Airplaycharts (#1) positionieren. Nach einer erfolgreichen ?Only Love?-Tour und einigen Open Air-Auftritten im Sommer dieses Jahres geht es im Frühjahr 2020 wieder auf Hallentour.

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 23.01.2020
Zum Angebot
Lena - More Love Tour 2020
46,05 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Dear L, I hope this letter finds you well. This is a letter from yourself. Dear L, I know you are afraid of the mistakes you`re gonna make. It?s your way, L. Don`t choke on your decisions. You`re allowed to have ambition. But it?s okay, L. As long as you just listen to your mom and intuition...Oftmals werden wir uns indieser schnelllebigen Zeit erst über unsere Gedanken und Gefühle klar, wenn wir sie aufschreiben. All das ungefiltert zu Papier bringen, was uns gerade durch den Kopf geht und unser Innerstes bewegt. Eine Art der Selbstreflexion, von der sich auch Lena Meyer-Landrut auf ihrem aktuellen Album leiten lässt. Nach dem Release ihres letzten Longplayers Crystal Sky im Jahr 2015 hat sich die 27-jährige Sängerin eine kreative Auszeit genommen, um den medialen Lärm um ihre Person auszublenden, tief in sich hinein zu horchen und in Ruhe ihre musikalische wie auch persönliche Mitte zu finden. Ein erkenntnisreicher Selbstfindungsprozess, den Lena auf ihrem fünften Studiowerk festgehalten hat: Auf Only Love, L präsentiert sich die Musikerin heute so verletzlich, aber auch so kämpferisch und selbstbewußt wie nie zuvor.Kontinuierliche Weiterentwicklung, ständige Veränderung und der Wille, niemals stehen zu bleiben waren schon immer die Schlüsselwörter im künstlerischen Schaffen von Lena Meyer-Landrut. Nach den vier Edelmetall-verzierten Vorgängeralben My Cassette Player (2010, 5-fach Gold), Good News (2011, Platin), Stardust (2012, Gold) und Crystal Sky (2015, Gold) sowie unzähligen Auszeichnungen vom MTV Europe Music Award über den Deutschen Fernsehpreis, die Goldene Kamera, den Kids Choice Award bis zur 1Live Krone, der Goldenen Henne und dem ECHO hat Lena ihre neu gewonnene Stärke kürzlich schon mit den beiden Vorab-Outtakes Thank You und Don`t Lie To Me demonstriert. Mit Only Love, L hat sie nun den nächsten Schritt auf ihrem Pfad gemacht. Inspiriert von ihrer Signatur, die sie am Ende von Briefen oder Emails verwendet, erzählt sie auf ihrem aktuellen Album vom Hinfallen und vom Wiederaufstehen. Von Selbsterkenntnis, von Stärke. Von Selbstliebe.Und davon, diese Liebe auch an andere weiterzugeben. Es geht darum, alles mit einem positiven Gedanken abzuschließen erklärt Lena die Philosophie hinter dem Plattentitel.Dancefloor statt Drama, so ihre neue Leitmaxime, die Lena gemeinsam mit dem Berliner Producer-Team Beatgees (Cro, Alice Merton) und Songwritern wie Joe Walter (Alma, Jennifer Rostock) oder Pasqual Reinhardt (Felix Jaehn, Alvaro Soler) auf 13 tanzbaren Urban Pop-Tracks umgesetzt hat. Vertonte Momentaufnahmen ihrer ganz persönlichenEntwicklung und der Welt um sie herum. Nach dem letzten Album habe ich mich komplett von der Außenwelt abgeschirmt und kaum mehr etwas von mir hören oder sehen lassen. Während dieser Abkapselung habe ich wahnsinnig viel aufgeschrieben. Ich habe jeden Gedanken und jedes Gefühl wie Träume behandelt und sofort schriftlich festgehalten. Alles sollte so rein und unverfälscht wie möglich eingefangen werden. Während dieser Zeit habe ich unglaublich viel über mich selbst gelernt. Diese Art von Schreibtherapie war wie eine Art Tagebuch, dessen einzelne Einträge in verschiedensten Formen in die Songs eingeflossen sind.Auf Only Love, L beleuchtet Lena Meyer-Landrut die unterschiedlichen Arten der Liebe: Die romantische Liebe genauso, wie die platonische und die körperliche. Aber auch die Selbstliebe, wie die Sängerin schon auf dem Opener ?Dear L?zeigt: Einem tief berührenden Brief der heutigen Lena an ihr 18 Jahre junges Ich: Ein noch unerfahrenes und manchmal ganz schön vorlautes Teenie, das im Jahr 2010 gerade frisch den Eurovision Song Contest gewonnen hatte und sich erst einmal in der großen und unbarmherzigen Entertainmentwelt zurechtfinden musste. Diesen Brief hätte ich damals gerne bekommen, so Lena weiter. Es geht darum, keine Angst vor Fehlern zu haben und alles so zu nehmen, wie es kommt. Alles, was im Leben passiert, hat seinen Grund. Ich rate mir selbst in dem Text, gelassener zu sein. Wenn ich gewisse Dinge nicht getan hätte, wäre ich nicht da, wo ich heute bin. Natürlich gibt es Sachen, die ich retrospektiv betrachtet anders gemacht hätte. Doch vor die Wahl gestellt, würde ich wahrscheinlich alles wieder genau so machen. Es geht ja darum, aus seinen Fehlern zu lernen und sich zu weiter zu entwickeln. Dafür muss man sie aber erst einmal begehen. Es gibt für mich keine Tiefpunkte, sondern nur Wendepunkte.Lena hat nichts zu bereuen, sondern lebt nur den Moment. Positives Denken, das sie in mal exotisch-tanzbaren Sommer-Vibes (Thank You, Life Was A Beach, Don`t Lie To Me), mal in nachdenklich-entschleunigten Downbeats (Private Thoughts, Love, Boundaries) kanalisiert. Jede Menge Futter für Hirn und Beine. So wie in dem motivierenden Mutmacher-Song Scared, der vom Akzeptieren der eigenen Ängste erzählt. Ich habe für mich einen Weg gefunden, wie ich mit gewissen Erfahrungen im Leben umgehe, bekennt Lena. Wir laufen gerne vor unseren Ängsten oder vermeintlich negativen Gefühlen davon. Doch wenn man erst einmal den Mut gefunden hat, sich ihnen zu stellen, verlieren sie schnell ihren Schrecken. Ich mache mich auf den neuen Songs sehr transparent und dadurch auf gewisse Weise natürlich auch angreifbar. Andererseits bringt diese Verletzlichkeit auch eine neue Stärke mit sich, wie sie in den Stücken Boundaries und Skinny Bitch schildert, die sich mit der oftmals verzerrten Wahrnehmung ihrer Person in den Boulevardmedien beschäftigen. Der Song Boundaries handelt von gegenseitigem Respekt und davon, persönliche Grenzen zu akzeptieren. Wer heute zu viel von sich preisgibt ? ganz egal ob, in den klassischen oder in den Sozialen Medien ? wird schnell zum Freiwild erklärt und somit zum hemmungslosen Abschuss freigegeben. Obwohl ich in dieser Hinsicht schon gelassener geworden bin, finde ich gewisse Grenzen wichtig. Ich möchte mich der Öffentlichkeit nicht verschließen, aber es gibt ganz klar Dinge, die unter die Gürtellinie gehen. Und ich denke, dass es auch verstanden werden sollte, wenn man seine Grenzen vernünftig erklärt. Darauf einen hochprozentigen Absacker für die Nerven, den Lena mit dem augenzwinkernden Skinny Bitch serviert. Denn wenn dir das Leben Zitronen in Form von Gerüchten oder Halbwahrheiten vorwirft, mix` sie mit einem Schuss Wodka und ein wenig Soda. Fertig ist der Skinny Bitch-Cocktail! In dem Song geht es darum, was mir in den letzten Jahren für ein Müll von der Yellowpress angedichtet wurde. Heute nehme ich das nicht mehr wirklich ernst, sondern amüsiere mich darüber. Ich bin mir darüber bewußt, dass man nicht mich als Menschen, sondern das angreift, was ich als Projektionsfläche biete.Auf Stuck Inside geht es dagegen um die andere Seite der Medaille: Um mein persönliches Verhalten gegenüber der Öffentlichkeit, das phasenweise auch nicht immer ganz fair war. Doch niemand ist perfekt. Man kann nicht die ganze Welt verändern, aber man kann bei sich selbst anfangen und seine Denkweise ändern. Die Ruhe der letzten Zeit hat mir großes Vertrauen geschenkt, offener zu sein, was meine Gefühle und Gedanken angeht. Es ist eine tolle Sache, diese Dinge in meiner Musik verarbeiten zu können. So langsam entwickelt sich die Musik von einem Beruf, der mir unendlich viel Spaß macht, zu einem wirklichen Outlet für meine Emotionen. Genau diese Offenheit möchte ich mit meinem Publikum teilen!?Only Love, L? erreichte jeweils Platz 2 der Album- und iTunes-Charts, die aktuelle Single ?Better? konnte sich an der Spitze der Airplaycharts (#1) positionieren. Nach einer erfolgreichen ?Only Love?-Tour und einigen Open Air-Auftritten im Sommer dieses Jahres geht es im Frühjahr 2020 wieder auf Hallentour.

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 23.01.2020
Zum Angebot
Lena - More Love Tour 2020
49,00 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Dear L, I hope this letter finds you well. This is a letter from yourself. Dear L, I know you are afraid of the mistakes you`re gonna make. It?s your way, L. Don`t choke on your decisions. You`re allowed to have ambition. But it?s okay, L. As long as you just listen to your mom and intuition...Oftmals werden wir uns indieser schnelllebigen Zeit erst über unsere Gedanken und Gefühle klar, wenn wir sie aufschreiben. All das ungefiltert zu Papier bringen, was uns gerade durch den Kopf geht und unser Innerstes bewegt. Eine Art der Selbstreflexion, von der sich auch Lena Meyer-Landrut auf ihrem aktuellen Album leiten lässt. Nach dem Release ihres letzten Longplayers Crystal Sky im Jahr 2015 hat sich die 27-jährige Sängerin eine kreative Auszeit genommen, um den medialen Lärm um ihre Person auszublenden, tief in sich hinein zu horchen und in Ruhe ihre musikalische wie auch persönliche Mitte zu finden. Ein erkenntnisreicher Selbstfindungsprozess, den Lena auf ihrem fünften Studiowerk festgehalten hat: Auf Only Love, L präsentiert sich die Musikerin heute so verletzlich, aber auch so kämpferisch und selbstbewußt wie nie zuvor.Kontinuierliche Weiterentwicklung, ständige Veränderung und der Wille, niemals stehen zu bleiben waren schon immer die Schlüsselwörter im künstlerischen Schaffen von Lena Meyer-Landrut. Nach den vier Edelmetall-verzierten Vorgängeralben My Cassette Player (2010, 5-fach Gold), Good News (2011, Platin), Stardust (2012, Gold) und Crystal Sky (2015, Gold) sowie unzähligen Auszeichnungen vom MTV Europe Music Award über den Deutschen Fernsehpreis, die Goldene Kamera, den Kids Choice Award bis zur 1Live Krone, der Goldenen Henne und dem ECHO hat Lena ihre neu gewonnene Stärke kürzlich schon mit den beiden Vorab-Outtakes Thank You und Don`t Lie To Me demonstriert. Mit Only Love, L hat sie nun den nächsten Schritt auf ihrem Pfad gemacht. Inspiriert von ihrer Signatur, die sie am Ende von Briefen oder Emails verwendet, erzählt sie auf ihrem aktuellen Album vom Hinfallen und vom Wiederaufstehen. Von Selbsterkenntnis, von Stärke. Von Selbstliebe.Und davon, diese Liebe auch an andere weiterzugeben. Es geht darum, alles mit einem positiven Gedanken abzuschließen erklärt Lena die Philosophie hinter dem Plattentitel.Dancefloor statt Drama, so ihre neue Leitmaxime, die Lena gemeinsam mit dem Berliner Producer-Team Beatgees (Cro, Alice Merton) und Songwritern wie Joe Walter (Alma, Jennifer Rostock) oder Pasqual Reinhardt (Felix Jaehn, Alvaro Soler) auf 13 tanzbaren Urban Pop-Tracks umgesetzt hat. Vertonte Momentaufnahmen ihrer ganz persönlichenEntwicklung und der Welt um sie herum. Nach dem letzten Album habe ich mich komplett von der Außenwelt abgeschirmt und kaum mehr etwas von mir hören oder sehen lassen. Während dieser Abkapselung habe ich wahnsinnig viel aufgeschrieben. Ich habe jeden Gedanken und jedes Gefühl wie Träume behandelt und sofort schriftlich festgehalten. Alles sollte so rein und unverfälscht wie möglich eingefangen werden. Während dieser Zeit habe ich unglaublich viel über mich selbst gelernt. Diese Art von Schreibtherapie war wie eine Art Tagebuch, dessen einzelne Einträge in verschiedensten Formen in die Songs eingeflossen sind.Auf Only Love, L beleuchtet Lena Meyer-Landrut die unterschiedlichen Arten der Liebe: Die romantische Liebe genauso, wie die platonische und die körperliche. Aber auch die Selbstliebe, wie die Sängerin schon auf dem Opener ?Dear L?zeigt: Einem tief berührenden Brief der heutigen Lena an ihr 18 Jahre junges Ich: Ein noch unerfahrenes und manchmal ganz schön vorlautes Teenie, das im Jahr 2010 gerade frisch den Eurovision Song Contest gewonnen hatte und sich erst einmal in der großen und unbarmherzigen Entertainmentwelt zurechtfinden musste. Diesen Brief hätte ich damals gerne bekommen, so Lena weiter. Es geht darum, keine Angst vor Fehlern zu haben und alles so zu nehmen, wie es kommt. Alles, was im Leben passiert, hat seinen Grund. Ich rate mir selbst in dem Text, gelassener zu sein. Wenn ich gewisse Dinge nicht getan hätte, wäre ich nicht da, wo ich heute bin. Natürlich gibt es Sachen, die ich retrospektiv betrachtet anders gemacht hätte. Doch vor die Wahl gestellt, würde ich wahrscheinlich alles wieder genau so machen. Es geht ja darum, aus seinen Fehlern zu lernen und sich zu weiter zu entwickeln. Dafür muss man sie aber erst einmal begehen. Es gibt für mich keine Tiefpunkte, sondern nur Wendepunkte.Lena hat nichts zu bereuen, sondern lebt nur den Moment. Positives Denken, das sie in mal exotisch-tanzbaren Sommer-Vibes (Thank You, Life Was A Beach, Don`t Lie To Me), mal in nachdenklich-entschleunigten Downbeats (Private Thoughts, Love, Boundaries) kanalisiert. Jede Menge Futter für Hirn und Beine. So wie in dem motivierenden Mutmacher-Song Scared, der vom Akzeptieren der eigenen Ängste erzählt. Ich habe für mich einen Weg gefunden, wie ich mit gewissen Erfahrungen im Leben umgehe, bekennt Lena. Wir laufen gerne vor unseren Ängsten oder vermeintlich negativen Gefühlen davon. Doch wenn man erst einmal den Mut gefunden hat, sich ihnen zu stellen, verlieren sie schnell ihren Schrecken. Ich mache mich auf den neuen Songs sehr transparent und dadurch auf gewisse Weise natürlich auch angreifbar. Andererseits bringt diese Verletzlichkeit auch eine neue Stärke mit sich, wie sie in den Stücken Boundaries und Skinny Bitch schildert, die sich mit der oftmals verzerrten Wahrnehmung ihrer Person in den Boulevardmedien beschäftigen. Der Song Boundaries handelt von gegenseitigem Respekt und davon, persönliche Grenzen zu akzeptieren. Wer heute zu viel von sich preisgibt ? ganz egal ob, in den klassischen oder in den Sozialen Medien ? wird schnell zum Freiwild erklärt und somit zum hemmungslosen Abschuss freigegeben. Obwohl ich in dieser Hinsicht schon gelassener geworden bin, finde ich gewisse Grenzen wichtig. Ich möchte mich der Öffentlichkeit nicht verschließen, aber es gibt ganz klar Dinge, die unter die Gürtellinie gehen. Und ich denke, dass es auch verstanden werden sollte, wenn man seine Grenzen vernünftig erklärt. Darauf einen hochprozentigen Absacker für die Nerven, den Lena mit dem augenzwinkernden Skinny Bitch serviert. Denn wenn dir das Leben Zitronen in Form von Gerüchten oder Halbwahrheiten vorwirft, mix` sie mit einem Schuss Wodka und ein wenig Soda. Fertig ist der Skinny Bitch-Cocktail! In dem Song geht es darum, was mir in den letzten Jahren für ein Müll von der Yellowpress angedichtet wurde. Heute nehme ich das nicht mehr wirklich ernst, sondern amüsiere mich darüber. Ich bin mir darüber bewußt, dass man nicht mich als Menschen, sondern das angreift, was ich als Projektionsfläche biete.Auf Stuck Inside geht es dagegen um die andere Seite der Medaille: Um mein persönliches Verhalten gegenüber der Öffentlichkeit, das phasenweise auch nicht immer ganz fair war. Doch niemand ist perfekt. Man kann nicht die ganze Welt verändern, aber man kann bei sich selbst anfangen und seine Denkweise ändern. Die Ruhe der letzten Zeit hat mir großes Vertrauen geschenkt, offener zu sein, was meine Gefühle und Gedanken angeht. Es ist eine tolle Sache, diese Dinge in meiner Musik verarbeiten zu können. So langsam entwickelt sich die Musik von einem Beruf, der mir unendlich viel Spaß macht, zu einem wirklichen Outlet für meine Emotionen. Genau diese Offenheit möchte ich mit meinem Publikum teilen!?Only Love, L? erreichte jeweils Platz 2 der Album- und iTunes-Charts, die aktuelle Single ?Better? konnte sich an der Spitze der Airplaycharts (#1) positionieren. Nach einer erfolgreichen ?Only Love?-Tour und einigen Open Air-Auftritten im Sommer dieses Jahres geht es im Frühjahr 2020 wieder auf Hallentour.

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 23.01.2020
Zum Angebot